Drucken

Christoph Heinrich von Have 1969-

Christoph Heinrich von Have 1969-

CvHAnfang 1996 wurde die nächste weitreichende Entscheidung für die Firma getroffen. Da mit Christoph von Have auch der 2. Nachwuchs an dem elterlichen Betrieb Interesse zeigte, wurde der Kontakt zu der renommierten Hamburger Weingroßhandlung und Weinagentur L. Marwede & Cie. aufgenommen, die signalisiert hatten ihren Betrieb aus Altersgründen verkaufen zu wollen.

Am 1. April 1997 trat dann auch Sohn Christoph Heinrich von Have mit 28 Jahren in den elterlichen Betrieb ein und übernahm, anfänglich noch mit den Geschwistern Helen Editha und Herbert R. Marwede, als Geschäftsführer die Firma Marwede & Cie. Auch Christoph von Have hat seine Ausbildung als Betriebswirt über das Hamburger Modell absolviert und danach seine Erfahrungen im Filialunternehmen „Schuhhaus Ludwig Görtz“ als Führungskraft gemacht, bevor die Zeit für den elterlichen Betrieb gekommen war. Seine fachlichen Fähigkeiten vertiefte er nach Eintritt in die Firma bei Reisen, Aufenthalten und Exkursionen in die Deutschen Weinbaugebiete, Bordeaux, Italien, Kalifornien und Australien. Als Lehrmeister vor Ort taten Vater Horst und auch die Geschwister Marwede mit den Jahren ihren Teil dazu bei eine entsprechende fachliche Kompetenz zu erlangen.

Als Spezialist für die mittlere bis Top-Gastronomie belieferte die Firma Marwede mit seinen 8 Mitarbeitern die Hamburger und Friesländer Gastronomie direkt ab Lager. Zusätzlich hielt die Firma Marwede diverse Vertretungen zahlreicher Weingüter aus Deutschland und Importhäuser. Noch im gleichen Jahr wurde der neue Betrieb aus Hamburg Eppendorf nach Bergedorf verlegt. 60.000 Flaschen zogen dabei in die Keller von Heinr. von Have ein. Im Jahr 2002 wurde dann die logische Konsequenz bei 3 Einzelfirmen in die Tat umgesetzt. Alle Vertriebswege wurden in einer Firma verschmolzen, während die Verwaltung der Immobilien separiert wurde. So entstand unter dem Dach der Heinr. von Have GmbH & Co. KG drei Vertriebswege mit den Bereichen Facheinzelhandel, Großhandel & Agentur, sowie der Wein-Abholmarkt.

Seit dem 01.01.2004 wird Sohn Christoph von Have in allen Gesellschaften als Gesellschafter und Geschäftsführer aufgenommen, seitdem er sich bereits seit 2002 zunehmend gemeinsam mit dem Vater Horst von Have auch um die Belange der Einzelhandelsbereiche gekümmert hat. Seit dem Jahr 2010 ist er nicht nur in allen Gesellschaften Geschäftsführer, sondern auch mehrheitlicher Gesellschafter, um den Generationswechsel erstmals frühzeitig einzuleiten. Damit wird der harmonischen Zusammenarbeit zwischen Vater und Sohn genauso Rechnung getragen, wie den erfolgreichen Unternehmensentscheidungen des Sohnes Christoph von Have. Die Erfolge dieser Zeit finden Sie unter Entwicklungen der "Neuzeit"