Drucken

Heinz Wilhelm Ferdinand von Have 1904-1987

Heinz Wilhelm Ferdinand von Have 1904-1987

Speicher_mit_Heinz_von_Have_am_Wagen_ca_1930Im Jahr der Hochinflation 1923 trat der Sohn Heinz von Have mit in die Firma ein; gerade 19 Jahre alt. Auf Einkaufsreisen nach Frankreich, Portugal, Spanien und anderen Weinbau treibenden Ländern erwarb er sich umfassende Weinkenntnisse. 1937 erfolgten der erste moderne Ladenumbau und die technische Vervollkommnung des Innenbetriebes.

Der 2. Weltkrieg brachte in seiner Endphase schwere Erschütterungen mit sich: 1943 mit der Ausbombung Hamburgs und 1945 mit den Besatzungstruppen, die die Lagerbestände restlos dezimierten. 1945 starb Wilhelm von Have und noch vor Kriegsende wurde Heinz neuer Chef des umfangreichen Unternehmens.

1954 errichtete er in der Rektor-Ritter-Straße eine zweite moderne Kellerei, um größere Mengen Auslandswein einlagern zu können. 1966 erfolgte ein weiterer Geschäftsumbau bereits unter der Federführung von Sohn Horst von Have, und 1968 konnten die Verkaufsräume am Sachsentor zum 100jährigen Firmenjubiläum komplett modernisiert werden.

Bilder_Fotograf_007